WERBUNG
Startseite » Outdoormagazin » Allgemein » Für Naturverbundene - Work and Travel in Neuseeland
WERBUNG

Für Naturverbundene - Work and Travel in Neuseeland
Aus dem Outdoormagazin - Allgemein

WERBUNG
Für Naturverbundene - Work and Travel in Neuseeland

Ein Land, zwei Inseln, unendlich viele Freizeit- und Outdoormöglichkeiten findet man in Neuseeland, dem Land mit der größten unberührten Natur der Welt, welches auch mit einer einzigartigen Vegatation begeistert. Die beiden Inseln (Mainland New Zealand) werden durch die sogenannte Cookstraße, die an der schmalsten Stelle lediglich 23km breit ist, voneinander getrennt. Von der Fläche her ist Neuseeland mit knapp 270.000 Quadratkilometern vergleichbar mit Italien oder den Philippinen. Neben einigen Gebirgen, Gebirgszügen und Vulkanen findet man in Neuseeland auch langläufige, weiße Sandstrände. Die Vielfalt der Natur bietet ideale Bedingungen für Outdoor-Sportarten jeglicher Art. Nicht nur Sportarten wie Bergsteigen, Klettern oder Wandern, sondern auch Windsurfen, Kitesurfen oder einfach nur ausgedehnte Jogging-Touren können in Neuseeland hervorragend durchgeführt werden.

Wer in Neuseeland aber nicht nur Urlaub oder ausschließlich sportlich betätigen will, der kann hier natürlich auch einen sogenannten "Work and Travel"-Urlaub planen. Für einen Aufenthalt in Neuseeland bis zu 12 Monaten benötigt man ein sog. "Working Holidays Visum", eine Arbeitsstelle und eine Unterkunft - all das sollte man bereits von Deutschland aus organisiert haben. Auch ein neuseeländisches Bankkonto braucht man, damit der Arbeitgeber den Lohn auszahlen kann. Auslandsüberweisungen bzw. Abhebungen sind meist sehr teuer, von daher macht ein solches Konto aus Kostengründen durchaus Sinn. Steuernummer und Reiseversicherung sollten auch bereits aus Deutschland beantragt und abgeschlossen werden.

Viele Work and Travel Urlauber arbeiten nicht die vollen 12 Monate beim gleichen Arbeitgeber, sondern versuchen die Arbeitsplätze etwas der Reiseroute anzugleichen. Während der Reise besteht die Möglichkeit, die Jobs selbst zu organisieren, allerdings sollte man sich hier bereits in Deutschland die Unterstützung einer Agentur und deren Jobdatenbank sichern. Damit fällt die Suche nicht so schwer und man kann sich zu 100% auf die Reise konzentrieren.

In Neuseeland engagieren sich viele junge Leute auch an Natur- oder Kulturschutzprojekten. Je nach Bedürfnissen des Landes werden Projekte von örtlichen Behörden angeboten und koordiniert. Typische Projekte sind z.B. der Schutz der Mangrovenwälder oder Wanderwege und -pfade anlegen, Zäune bauen oder aktiven Tierschutz betreiben, indem Lebensräume für bestimmte Tierarten geschaffen oder gepflegt werden. Solche Jobs sind meist nicht oder nur sehr schlecht bezahlt, somit kommt das natürlich nur für finanziell unabhängige Work and Travel-Reisende in Frage.

© Copyright 2001-2018 outdoorpartner.net
Wir distanzieren uns von der Vermittlung von Sexpartnern, erotischen Treffen oder Kontaktanzeigen, die nur auf sexuelle Kontakte abzielen.
Unser Ziel ist es, seriöse, ernsthaft interessierte Outdoorpartner für schönen gemeinsame Aktivitäten zusammen zu bringen.
Unterstütze uns bei diesem Vorhaben und melde fragwürdige Kontaktanzeigen oder Antworten auf Inserate.
made with in Karlsruhe.